Mittwoch, 24. November 2010

Das letzte Wochenende

Samstag war ein genialer Tag. Wir waren, wie jeden Samstag, bis um 11.30 Uhr in der Schule, aber danach sind wir mit Irene, der Lehrerin von Ukg A, und ihren Kindern zu ihr nach Hause gefahren. Das zweite Mal, dass wir in einer echten indischen Wohnung waren. Das Haus selbst sah total toll aus. Es hatte viele Boegen, geschwungene Verkleidungen und jedes Stockwerk hatte einen Balkon. Die meisten Hauser hier sehen so aus. Irene hat uns dann lecker bekocht. Es war nur ein wenig doof, dass es hier so ueblich ist den Reis schon auf den Teller zu machen, und dieser Teller wird einem dann so "serviert". Es war ein Berg Reis,aber wir haben ihn beide geschafft!!! Dazu gab es fried Chicken, das ihr Mann extra fuer uns gekauft hat, und Dahl\Daal\Dal(es darf sich jeder eine Schreibweise aussuchen). Und dann ging es los! Wir dachten direkt in die Stadt, wir wollten ja eigentlich mit Irene shoppen gehen.
Wir sind aber als erstes in das Fashion College ihres Mannes gefahren. Was ist das fragt sich warscheinlich der Mitleser. Das Fashion College gibt es seit zwei Monaten und ist also brandneu. Dort kann man halb- oder ganzjahres Kurse machen. Diese Kurse beinhalten das designen von Stoffen und Kleidung, schneidern, naehen und alles was noch so dazu gehoert. Dann ging es weiter. Wir dachten wieder, ok es geht in die Stadt, aber nein ... es ging in den zweiten Laden von Irenes Mann, der wie wir dann erfahren haben, ein gelernter Florist ist. Also sind wir, eine Ecke weiter, in seinen Blumenladen. Der Blumenladen ist aber nur ein Buero, seine Werkstatt ist nochmal zwei Strassen weiter. Dort hat er uns dann seine Arbeiten gezeigt und ich war echt angetan!! Er dekoriert hauptsaechlich Hochzeiten und Geburtstage. Ein Traum. Ein kitschiger, aber sehr sehr schoener Traum.
Danach sind wir dann wirklich in die Stadt. Verena und ich haben uns mit der Beratung von Irene jeweils ein Paar Fusskettchen aus echtem Silber gekauft. Ich habe mir anschliessend noch ein paar Leder-Flip-Flops gekauft. Dann sind wir wieder zurueck in die Schule! Ziemlich abgeschafft, aber es war wirklich ein toller und interessanter Tag.

Sonntag war dann die Feier von Sr.Gretta und Sr.Saroj. Sr. Gretta hatte ihr 25-jaehriges Jubilaum als Schwester und Sr. Saroj hatte ihre "Final Profession", also den letzten Schritt zum endgueltigen Leben als Schwester. Es gab einen Gottesdienst und danach noch ein Festmahl, mit allen leckeren Sachen die man sich vorstellen kann. Sogar Eis gab es!!!
Von Sr. Saroj war kein Familienmitglied da, da es "nur" ihr Final war, aber von Sr.Gretta waren zwei Brueder und zwei Schwestern da. Die ganze Familie war sehr nett und herzlich. Wir haben uns lange mit den beiden Schwestern unterhalten, die uns auch geholfen haben den Sari anzuziehen.

Es war wirklich ein spannendes Wochenende! Bilder folgen! =)

Kommentare: